Sie sind hier: Startseite - Hamsterfreunde -

Allgemeine Fragen zum Thema Hamster

Hamster rennt panisch weg

Avatar
majoks
Registriert: 03.03.2005
Beiträge: 64
Hallo liebe Hamsterfreunde,

Wir haben uns vor ca. 3 Monaten einen neuen Hamsti zugelegt. Vorher hatten wir immer wieder Fellnasen (6 insgesamt). Alle sind innerhalb kürzester Zeit handzahm geworden. Nun haben wir scheinbar einen Sonderfall. Die Kleine hatte anfangs einen Käfig 80x60. Sie hat sich tagsüber nur seehr selten blicken lassen. Allerhöchstens mal zum trinken. Wenn wir am Wochenende mal länger wach waren, dann haben wir sie nie gesehen. Sie hamstert ganz normal, läuft relativ wenig, buddelt dafür aber sehr sehr gerne. Da wir in der Annahme waren, dass sie sich aufgrund der Käfiggröße und der geringen Buddelhöhe vielleicht unwohl fühlt und sich deswegen auch nicht blicken lässt, haben wir ihr am letzten Wochenende ein Nagarium 120x60 inkl im Streu eingelassenem Höhlensystem aus Pappe (von Rodipet) eingerichtet und sie umgesetzt. Sie war sofort total interessant an Sandecke, Holzstämmen zum durchkrabbeln usw. Der Holzstamm dient als Eingang in das Höhlensystem.
Nun ist sie aber auch nicht öfter zu sehen - ganz im Gegenteil! Wir hören sie und sie kommt auch an die Oberfläche zum trinken, aber ansonsten ist sie NUR in den Röhren! Selbst ihr „altes Haus“ aus dem anderen Käfig lässt sie links liegen. Wir haben eine Nachtkamera aufgestellt und sie ist tatsächlich nicht länger als 10-15 Minuten in der Nacht draußen. Das kennen wir von unseren anderen Hamstern garnicht. Die waren die halbe Nacht draußen aktiv. Das große Laufrad interessiert sie auch nicht. Sie putzt sich, Fell sieht super aus und sie hamstert auch Futter.
Was das ganze noch erschwert: wenn wir sie durch Zufall mal sehen und uns dann auf der Couch bewegen, dann rennt sie panisch weg. Das hat sie im Käfig auch schon gemacht.
Aber wie können wir die kleine Maus an solche Geräusche „gewöhnen“?

Viele Grüße

Zurück

Partner-Seiten
zooplus.de