Sie sind hier: Startseite - Haltung - Gesunde Ernährung - Tierische Nahrung

Informationen zur tierischen Nahrung (tierische Eiweiße)

Hamster sind keine Vegetarier

Ebenso wie Frischfutter ist auch die tierische Nahrung für Hamster ein unverzichtbarer Bestandteil ihres normalen Speiseplans. Durch eine Unterversorgung mit tierischen Eiweißen, sinkt die Lebenserwartung dramatisch, das Tier ist wesentlich anfälliger und verfügt über eine extrem schwache Immunabwehr. Zwerghamster beispielsweise nehmen in freier Natur teilweise bis zu 50% ihrer Nahrung in Form von Lebendfutter zu sich. Bei der Heimtierhaltung ist es allerdings völlig ausreichend, wenn alle zwei bis drei Tage tierische Nahrung an die kleinen Leckermäulchen verfüttert wird, denn zuviel Eiweiß kann bei Hamstern zu Gicht führen. Im Schnitt nimmt ein ausgewachsener Mittelhamster pro Woche ca. 30 gr. tierische Nahrung zu sich. Zwerghamster kommen mit ungefähr der Hälfte hin. Während der Schwangerschaft und Aufzucht der Jungtiere, kann eine Hamstermutter aber ruhig die doppelte Ration bekommen, sie hat in dieser Zeit einen enormen Eiweißbedarf zu decken. Wichtig ist natürlich auch hierbei darauf zu achten, dass dieser Teil der Nahrung frisch ist und Verderbliches täglich aus der Behausung entfernt wird.

Insekten und deren Puppen bekommt man in der Regel in guten Zoofachgeschäften oder kann sie im Sommer selber fangen. Es ist auch möglich, den kleinen Schleckermäulchen ein wenig frisches Rinderhack oder TaTar auf der Fingerspitze anzubieten (kein Schweinehack - zu fettig), aber achten Sie immer darauf, dass es sich um ganz frisches, mageres Rinderhack vom Metzger handelt und eben auch, dass alles sofort verzehrt und nicht erst in eine der diversen Vorratskammern geschafft wird. Auch ein wenig fettarmer Naturjoghurt kann den Hamstern auf der Fingerspitze angeboten werden, um den Eiweißhaushalt zu ergänzen. Auch sehr gesund und von vielen Hamstern gern genommen, sind Zierfischfutterflocken, diese bestehen aus Hefe, Krebsfleisch und diversen Fischölen und enthalten neben Eiweiß jede Menge Vitamine, die gut für Fell und Haut sind.

Teddyhamster bekommt einen Mehlwurm
Mehlwürmer können auch mit einer Pinzette verfüttert werden.
Hamster mit Hundekeks
Auch mit Hundekuchen und Fleisch-Leckerlies kann man den Hamstern eine Freude machen.

Jedoch sei hier noch darauf hingewiesen, das Leckerbissen wie Mehlwürmer auch gefüttert werden wollen und zwar mit Mehl, Haferflocken und Salat. So halten (leben) die Mehlwürmer länger. Doch Vorsicht, nach ca. 4 Wochen verwandeln sich die Puppen zu Käfern, also immer erst die Puppen verfüttern, wenn Sie nicht auf ständig neue Würmer aus sind. Lagert man die Würmer im Kühlschrank "halten" sie sich etwas länger, sprich die Verpuppung verzögert sich. Schwarz verfärbte, tote Würmer dürfen nicht mehr verfüttert werden! Außerdem ist es möglich, Mehlwürmer selber zu züchten, dies spart ständiges Nachkaufen. Geben Sie einfach ein Stück Wellpappe mit in das Behältnis, auf dieser legen die Käfer dann ihre Eier ab.

Bei der Gabe von Hundekeksen oder Trockenfutter für Katzen, auch dies wird teilweise recht gerne gefressen, enthält in den meisten Fällen tierische Eiweiße und dient auch noch der Zahnpflege, ist immer darauf zu achten, dass keine Melasse enthalten ist und es aus tierischen Bestandteilen hergestellt worden ist. Melasse ist eine zähflüssige, braunschwarze Masse mit 45-50% Zuckergehalt und kann beim Hamster schlimme Zahnschäden verursachen. Es ist natürlich auch eine Frage der Menge. Wenn z. B. in ansonsten hamstertauglichem Katzenfutter geringe Anteile (unter 1%) Melasse drin sind, ist das für einen Hamster nicht schädlich - Obst und Gemüse enthalten deutlich mehr als das.

Hier eine Auflistung der möglichen tierischen Nahrungsmittel:
  • Rinderhack, Tatar (nicht abgepackt, ganz mager)
  • Magerquark/Magermilchjoghurt (auch ungezuckerter Fruchtjoghurt)
  • Hüttenkäse
  • MehlwürmerMehlwürmer oder andere Puppen (im Zoofachgeschäft erhältlich)
  • KäferKäfer und deren Puppen (im Zoofachgeschäft erhältlich)
  • Grillen (im Zoofachgeschäft erhältlich)
  • HeuschreckeHeuschrecken (im Zoofachgeschäft erhältlich)
  • Grashüpfer (im Zoofachgeschäft erhältlich)
  • HundekuchenHundekuchen (fleischig weich oder hart - gut für die Zähne)
  • Trockenfutter für Katzen (ohne Melasse)
  • Zierfischfutterflocken

Tipps & Tricks

Auch ausgetrocknete Mehlwürmer werden noch gerne gefressen!

Wer sich ekelt, kann sie auch mit einer Pinzette verfüttern.

Es ist möglich, Mehlwürmer selber zu züchten. Geben Sie ein Stück Wellpappe mit in das Behältnis, hier legen die Käfer ihre Eier ab.

Weitere Hinweise, Tipps und Tricks

Weitere Infos zum Thema

Speedy´s Hamster-Forum

Rotklee für Hamster?

Hallo, wir haben hier in unserem Garten recht viel Rotklee. Nundachte ich daran, dass man den Rotklee auch den Hamstern anbieten kann. Laut http://...

Dschungarisches Zwerghamster Futter?

Hallo liebe commi, ich habe mal eine frage ich habe mir über ebay Kleinanzeige von einer ehemaligen dschungaren Halterin fütter gekauft. Laut ihr h...

Gesunde Leckerlies...

Hallo, wir geben einmal pro Woche einem Esslöffel das Gelbe vom Ei in den Fressnapf um den Hamster Fell zu stärken und Richtig glänzend zu bekommen.

Jede Menge weitere Themen und
Beiträge rund um Hamster