Sie sind hier: Startseite - Hamsterfreunde -

Paarung, Zucht und Hamsternachwuchs

Verpaarung verschiedener Arten?

Avatar
Feles
Registriert: 06.02.2009
Beiträge: 3
Hi Leider ist mir erst viel zu spät aufgefallen, dass mein Weibchen wohl kein dschungare ist. Beim ersten Wurf waren jungtiere dabei, die (wie ich dann erfahren hab) typische Fellzeichnungen der Campbells hatten. Auch das weibchen sah wie ein Campbell aus. Ist das schlimm die zu verpaaren? Muss ich auf die Jungtiere besonderst acht geben? Die sind jetzt 7 Monate alt und alles scheint soweit in Ordnung, bis auf die Kleinste, die hat ne kleine, fast kahle Stelle auf der Nase.
Avatar
annette_kogelheide
Registriert: 12.11.2002
Beiträge: 2926
Hallo, gut finde ich es nicht, die beiden Arten zu verpaaren. Aber nun ist es ja passiert und nicht mehr rückgängig zu machen und die Kinder glücklicherweise offenbar gesund. Du solltest es nur nicht wiederholen. Hybriden werden von manchen Züchtern gewollt gezogen, um bestimmte Farben zu erzielen. Ich persönlich würde auf diese Farben dann verzichten, denn eine Verpaarung von Dsungaren und Campbells geht wohl nicht über beliebig viele Generationen ohne Behinderungen der Jungtiere gut. Da ich mich aber nicht auskenne, kann ich dazu nichts sagen außer meiner Meinung: ich finde diese Kreuzungen nicht in Ordnung. Gruß Annette
Avatar
Feles
Registriert: 06.02.2009
Beiträge: 3
Die Mutter ist im Nov. verstorben. War auch ( glücklicherweise) der einzigste Wurf der 2. Hab beide in einem Zoo"fach"handel geholt und dort wurden sie als Dschungaren verkauft. Es war ja von mir nicht beabsichtigt 2 Arten zu kreuzen. Gruß Susi
Zuletzt bearbeitet Feles, 06.02.2009 15:50
Avatar
annette_kogelheide
Registriert: 12.11.2002
Beiträge: 2926
Hallo, dass es keine beabsichtigte Kreuzung war, habe ich schon verstanden. Allerdings ist das mit Zooladentieren immer so eine Sache. Beispielsweise weiß man dort manchmal nicht mal, dass es Campbellhamster überhaupt gibt oder man weiß nicht wie sie aussehen. Auf keinen Fall kennt man aber die Vorfahren der Tiere und deshalb finde ich, dass man Zooladentiere genau so wenig vermehren sollte wie die aus dem Tierheim. Bei Tierheimhamstern verpflichtet man sich bereits per Unterschrift im Schutzvertrag, die Tiere einzeln zu halten und sie nicht zu vermehren. Gruß Annette
Avatar
Feles
Registriert: 06.02.2009
Beiträge: 3
Von diesem Zoo"fach"handel hab ich inzwischen auch schon einiges gehört.. Reptilien mit cryptosporidien.. Wellensittiche, die nicht verkauft werden kommen im keller in nen dunklen raum, wo die dann qualvoll verrecken.. Hätte ich das früher gewusst wär ich mit sicherheit in nen wesentlich kleineren zoohandel, der mehr werd auf die Tiere legt und auch nur ein sehr kleines angebot hat.. Die kümmern sich wenigstens richtig um die Tiere und wissen auch 100% was die im bestand haben und können auch bei Beratungen sehr viele RICHTIGE Informationen weitergeben.. Sowas ist eine schande.. solche "fach"läden gehören geschlossen oder die mitarbeiter müssen eine zwangsschulung beim vet-amt machen, damit die überhaupt wissen, was die da machen.
Zuletzt bearbeitet Feles, 08.02.2009 12:45

Zurück

Partner-Seiten
zooplus.de

Anzeige