Sie sind hier: Startseite - Hamsterfreunde -

Paarung, Zucht und Hamsternachwuchs

Roboroswkibabys ja ja, ihr habt mich gewarnt (o

Avatar
swkoeln
Registriert: 30.05.2005
Beiträge: 141
hallo zusammen, dass ich zwei robos habe und sie trennen werden, davon habe ich schon ein bisschen hier im forum geschrieben. gestern war es dann auch so weit und paul hat seine eigenes aqua bekommen. dass es paul war, habe ich gestern vermutet, heute morgen wurde mir das duch lautes quicken aus klaras aqua bestätigt! 3 bis 5 kleine hamsterbabys liegen da im heu. bis jetzt hatte ich kein häuschen im aqua, nur eine weidenbrücke, da die beiden sich eh immer eingegraben haben. heute morgen sollte dann auch klara eine neue 3-zimmer-einfamilienhaus bekommen. soll ich das häuschen noch reinstellen oder alles so belassen wie es ist? die kleinen liegen in einer ecke des aquas und ich habe angst, dass es ihnen da direkt am glas zu kalt werden könnte. habe über die hälfte, wo die kleinen liegen, jetzt ein tuch geleget, damit es auch tagsüber recht dunkel ist. jetzt trau ich mich natürlich nicht etwas im aqua zu veränder, da in aller literatur steht, bloss nix am aqua veränder, wenn nachwuchs da ist, sonst könnte es sein, dass die kleinen aufgefressen werden *grusel* ich wollte heute auch das einstreu erneuern, auch wechesln vom normalen zu hanfstreu, was ich gestern extra geholt habe. also meine fragen zu den erfahreren "züchtern" hier: soll ich das auqa so lassen, obwohl es seit 2 wochen nur oberflächlich gereinigt worden ist? das aqua steht im wohnzimmer, den ganzen tag ruhig, da niemand dort rein geht (ausser montags die putzfrau, dass kann ich aber auch unterbinden). nur abends, wenn wir ein bisschen tv schauen, ist "lärm". soll/kann ich es da stehen lassen oder soll ich lieber (ist vorhanden) einen ruhigeren platz wählen und das aqua umstellen?? habe klara heute morgen 2 mehrwürmer gegeben und eiweisshaltiges trockenfutter, speziel für zwerghamster. dann noch tomate, gurke, apfel und salat. sie hat einen leckstein (salz) und einen mineralstein. weiterhin eine stange kolbenhirse und trockenes brot (nicht verschimmelt) was kann ich für die junge mutter noch tun?? ich hoffe ihr könnt mir einige tipps und ratschläge geben. und wenn ihr ein kleines haben möchtet, bin für jeden abnehmer dankbar, aber natürlich nicht als futtertier!!! habe schon einen eintrag ins schwarze brett gemacht. grüsse aus krefeld sylvia (o,
Avatar
Dagi
Registriert: 28.12.2001
Beiträge: 1805
Willkommen bei den ungeplanten Hamsterzüchtern ,-) und herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Wahrscheinlich hast Du großes Glück gehabt, dass die Babys erst geboren wurde, als Paul schon in seinem neuen AQ war. Denn ansonsten müsstest Du in 3 Wochen mit weiterem Nachwuchs rechnen (so geschehen bei mir). Ich denke es spricht nichts dagegen, dass Du noch ein Holzhäuschen zusätzlich ins AQ gibts., in die andere Ecke natürich. Der Mutter bleibt es dann selber überlassen, ob sie mit den Babys umzieht oder nicht. Ändern kannst Du es jetzt sowieso nicht mehr und musst den Dingen ihren Lauf lassen. Ausreichende Eiweissernährung ist unbedingt notwendig, wie Du es aber schon machst. Zudem muss die stillende Hamstermutter immer Wasser zu Verfügung haben, Du wirst erstaunt sein, wie viel sie jetzt trinkt. Hast Du Dir hier auf den Seiten die Infos über Hamsternachwuchs durchgelesen? Normaler Alltagsgeräusche stören nicht, meine Robos standen bei meinem Sohn im Zimmer und es hat ihnen nichts ausgemacht, obwohl es da ja nicht geräuschlos ist. Von daher kann die Putzfrau ruhig kommen (oder halt einmal ausfallen lassen). Das trockene Brot nimm lieber raus und gib ihr nicht so viele verschiedene Frischfuttersorten auf einmal, sondern wechsel lieber jeden Tag. Und frage ruhig, wenn Dir noch etwas einfällt. LG Dagi
Avatar
Mareike20
Registriert: 24.03.2003
Beiträge: 391
Hallo Sylvia, leider hab ich grad nicht die Zeit mir alles durchzulesen, das werde ich später noch machen. Aber ein kleines "hab ich es nicht gesagt?" kann ich mir gerade nicht verkneifen. *gg* Bin doch etwas stolz auf meine zutreffende Voraussage ,) lg, Mareike
Avatar
Rana
Registriert: 27.01.2004
Beiträge: 3226
Hallo Sylvia, zum Nachwuchs kann ich Dir gar nicht viele Tipps geben, da wissen andere wesentlich mehr und Dagi hat ja auch schon geantwortet. Reinigen darfst Du das Aqua jetzt nicht. Mindestens 14 Tage lang solltest Du tunlichst nicht in das Aqua greifen. Ich glaube, ich würde in den ersten Tagen auch darauf verzichten, das neue Haus reinzustellen. Sorry, wenn ich Dir da widerspreche Dagi, aber gerade Robos sind doch so hypersensibel. Bevor die Mama das übelnimmt... Vielleicht kannst Du stattdessen mehr Heu reinlegen? Das fällt der Muter bestimmt nicht so auf, da Du wahrscheinlich eh schon einen Heuberg irgendwo hast, oder? Vielleicht haben ja andere Hamsterfreunde noch andere Ratschläge, wie gesagt, mit Robonachwuchs kenne ich mich nur theoretisch ein bisschen aus ,-) Glückwunsch zu den Babies! LG, Rana
Avatar
Mareike20
Registriert: 24.03.2003
Beiträge: 391
So, da bin ich wieder :) Ich kann nur von meiner Tweety sprechen, und die ziemlich hart im nehmen. Sie hat wie Dagi´s Mädel zwei Würfe direkt nacheinander bekommen und beide gut durchgebracht. Weil wir von der zweiten Schwangerschaft damals nichts geahnt haben, wurde sie einen Tag vor der nächsten Geburt samt Nachwuchs von einem Gitterkäfig in einen Baby-Ausbruchsicheren Plastikkäfig umgesiedelt und auch dass hat sie nicht wirklic aus der Ruhe gebracht. Ich habe mich aber auch schon gefragt ob das vielleicht auch daran lag, dass Speedy bei der ersten 3 Wochen lang bei der Aufzucht geholfen hat.. Ich denke auch, dass du das Haus reinstellen kannst. Nur in eine ganz andere Ecke, so dass die Mutter sich den Umzug selbst überlegen kann. Reinigen solltest du den Käfig nicht. Bis auf die Pinkelecke so sie denn überhaupt eine hat. Zum Knabbern sind Hundekuchen geeigneter als Brot, da die Hefe nicht so gesund ist für Hamster. Und natürlich viel Eiweiß, was du ja schon tust. Ansonsten kannst du im Moment eh nicht viel machen. Höchstens noch ein paar Taschentuchstreifen mehr als sonst. Tweety hat sich ein riesiges Nest gebaut (damals hatten wir noch Watte) und wirklich alles verwendet was sie bekommen hat. Viel Spaß mit den Kleinen! lg, Mareike Edit: Dagi hat mich gerade inspiriert, hier also ein Bild aus dem "neuen" Käfig. Wir haben allerdings mehr gefilmt damals. hier
Zuletzt bearbeitet Mareike20, 11.06.2005 19:34
Avatar
Dagi
Registriert: 28.12.2001
Beiträge: 1805
Hallo, ich habe ja schon viel von Robos gehört, die sehr empfindlich und sehr scheu sind. Meine waren es nicht (ähnlich wie Mareikes) und die haben sogar die Trennungsaktion wunderbar verkraftet. Ich war damals noch in den Anfängen meiner Hamsterhaltung, als ich mit Robobabys überrascht wurde und habe auch einiges verkehrt gemacht. Als wir den Papa rausgeholt haben, waren die Babys knapp 1 Woche alt. Wir haben den Käfig ins Bad geschleppt, das Häuschen hochgehoben (die Eltern waren da schon draussen) und alle drei Elterntiere (waren 2 Weibchen und 1 Männchen) nach dem Geschlecht untersucht . Heute sträuben sich mir die Nackenhaare, aber die Hamster haben das alles lässig weggesteckt und das andere Weibchen hat zwei Wochen später auch ihre Babys zur Welt gebracht, eine Woche später kam dann der 2. Wurf vom ersten Weibchen, nochmal 7 Babys, die aber leider nicht überlebt haben (waren einfach spurlos verschwunden) obwohl wir zu diesem Zeitpunkt die Hamster total in Ruhe gelassen haben. Von dieser Ausgangsposition ausgehen, sehe und sah ich überhaupt kein Problem, jetzt ein Holzhäuschen in die Behausung zu stellen. Wie zutraulich ist denn Deine Robomutter? Wenn Du irgendwelche Zweifel hast, dann lass es lieber. Hast Du vielleicht ein Holzhäuschen, das schonmal bei ihr im AQ war und das sie kennt? Das darf allerdings nicht nach einem anderen Hamster riechen, das könnte sonst kritisch werden. Alles Gute Dagi Edit: Schau mal HIer, da kannst Du meinen ganzen Stall voller Robos sehen. Zwei Mütter mit ihren 7+9 Wochen alten Nachwuchs (eins der Babys ist nicht mit drauf) Da das Foto nur digital von einem Papierfoto abfotografiert wurde, ist die Qualität nicht ganz optimal.
Zuletzt bearbeitet Dagi, 11.06.2005 19:06
Avatar
swkoeln
Registriert: 30.05.2005
Beiträge: 141
hallo (o, erst einmal recht herzlichen dank für die infos die ihr mir geschrieben habt (danke im namen der kleinen robos (o, ) zusätzlich kann ich leider kein haus reinstellen, dann wäre das aqua überfüllt. werde also die weidenbrücke rausnehmen, die hat im moment eh keine funktion und dafür das haus mit 3 kammern reinstellen und hoffen, dass sie aus der ecke in das haus umzieht. lege schon mal in die kammern ein bisschen heu und zerrissene kosmetiktücker, die sie bis jetzt auch bekommen hat. saftfutter stelle ich um, so dass ich zwar jeden tag frisches gebe, aber nur eine sorte. das trockene brot nehm raus. sie hat heute nacht den napf mit dem trochenfutter leer gemacht (nur einige gleiche stücke liegen lassen, die sie wohl nicht mag) und ich stell ihr gleich neues hin. gestern, als ich noch gar nix vom nachwuchs wusste, hab ich natürlich wie jeden morgen (sie war wach) in das aqua gegriffen und sie hat mir aus der hand gefressen. nachdem sie allerdings alles aus meiner hand aufgehammstert hatte, hat sie mich kurz in den finger gezwickt. kann man natürlich jetzt auch geteilter meinung zu sein. entweder sagte sie damit, los, raus jetzt aus meinem aqua oder sie hat meinen finger, der natürlich nach futter gerochen hat, als solches angesehen und dachte, hmmmm, da ist ja noch was (o, anhand dessen, dass sie mir aus der hand frisst, ist die frage geklärt wie zutraulich sie ist. nur als ich dann dan fiepsen gestern hörte und das nest vorsichtig angehoben habe, wollte sie mich regelrecht aus dem aqua drängen und lief ganz aufgeregt hin und her. mehlwürmer geb ich ihr dann weiterhin 2 morgens und 2 abends. die vertilgt sie mit sehr grossen heisshunger. weiteres eiweiss erhält sie über das trockenfutter, welches ja einweiss beinhaltet (so grosse getrocknete larven und so *grusel*) ich denke auch, dass sie sich ein sehr grosses lager an futter angelegt hat, weil in den letzten tagen immer alles trockenfutter weg war und sobald ich neues gegeben habe, sie es sofort gehammstert hat. ich bin gespannt auf die ersten blicke, die ich auf die babys werden darf (o, werde natürlikch sofort bilder machen und diese dann online stellen. wenn ihr aber irgendjemanden wisst, der noch robos haben möchte, wäre ich über eine kurze info sehr dankbar. ein baby hat schon ein neues zu hause, das geht an eine freundin von mir. bitte, alle tips und tricks die ihr für mich habt einfach schreiben!! grüsse und einen schönen sonntag noch sylvia
Avatar
swkoeln
Registriert: 30.05.2005
Beiträge: 141
hallo, kurzer zwischenbericht: es sind nur 2 babys (ich möchte nicht wissen ob es mehr waren und wo die jetzt hin sind )o, ) jetzt hoff ich, dass die beiden durchkommen!! eins hab ich ja schon vergeben und das andere, wenn es ein weibchen ist, würde ich gerne bei der mutter lassen. hoffe die beiden verstehen sich, oder ist davon abzuraten?? habe die weidenbrücke entfernt und das häuschen reingestellt. ein bisschen heu und zerrissene kosmetiktücker ins aqua gegeben. das häuschen wurde augenblicklich beschnuppert. sie war was aufgeregt, aber ansonsten normal. werde weiter berichten (o, gruss swkoeln
Avatar
swkoeln
Registriert: 30.05.2005
Beiträge: 141
hallo, kann mir jemand sagen, ab wann man das geschlecht der babys "sehen" kann und wie man das am besten anstellt? ich will ja, wenn eins von den beiden ein mädchen ist, sie behalten und bei der mama lassen. gruss swkoeln
Avatar
Cameron
Registriert: 02.02.2001
Beiträge: 3450
Hei! Das Geschlecht vopn Robis finde ich sehr schwer zu bestimmen. Als unsere drei damals kamen, hat die Zuechterin die vorhandenen fuenf Kleinen nacheinander im Nacken gefasst und umgedreht, wir haben dann zusammen die Unterseite begutachtet. Ich war mir ganz sicher, dass wir drei gleichgeschlechtliche Tiere erwischt hatten, denn eins der verbleibenden Tiere sah doch deutlich anders aus. Ich war mir auch ziemlich sicher, dass es Maedels sind, denn besagtes andere Tier hatte einen - wie wir fanden - gu erkennbaren Penis. Die Kleinen waren damals 8 Wochen alt, und wir konnten vergleichen. Bei nur zweien stelle ich mir das schwierig vor... Dagi - wie war das bei Dir? Ciao, Kerstin

Zurück

Partner-Seiten
zooplus.de

Anzeige
modified Shop Templates | modified Kategorieerweiterungen | modified Artikelerweiterungen | modified Kfz-Manager | modified Shop SEO-URL | modified Shop Module