Sie sind hier: Startseite - Haltung - Gesunde Ernährung - Leckereien

Infos zu Leckereien und Leckerlies für Hamster

Es darf auch mal "genascht" werden

Wie jedes andere Haustier sind natürlich auch Hamster immer für jedwede Art von Leckereien zu haben. Diese bekommt man meist in allen guten Zoofachgeschäften und Tierfutterhandlungen. 20 gr. Leckereien pro Woche sind allerdings völlig ausreichend für einen ausgewachsenen Mittelhamster, also ca. einmal pro Woche einen Kräcker, Hundekuchen oder zwei, drei Drops. Zwerghamstern reicht ungefähr die Hälfte, außerdem haben viele von ihnen Probleme mit diesen typischen Nagerstangen oder -pyramiden, mit ihren kleinen Zähnen mühen sie sich oft vergebens an den extrem harten Teilen. Hier hilft es, wenn man die Dinger mit einem Hammer im Voraus ein wenig zerkleinert. Solche Leckerlies dienen hauptsächlich zur Pflege der Zähne, man kann sie aber auch gut benutzen, um in der ersten Zeit die kleinen Nager aus ihren Häuschen zu locken.

Hamster mit Leckerlies
"Mmmhhhhh - lecker, lecker" - für Hamster werden Leckerlies in allen Variationen angeboten.

Achten Sie aber darauf, dass Sie nicht zu viele süße oder kakaohaltige Drops anbieten und selbstverständlich dürfen auch keinerlei "menschliche" Süßigkeiten oder irgendwelche Reste vom Tisch verfüttert werden, da sich die Hamster mit Schokolade beispielsweise die Backentaschen verkleben können.

Neben den typischen Hamstersnacks, sind auch Hundekekse oder Trockenfutter für Katzen sehr beliebte Leckereien. Solch harte Nahrung dient zum einen der Zahnpflege und enthält in den meisten Fällen auch noch tierische Eiweiße. Allerdings ist immer darauf zu achten, dass keine Melasse enthalten ist. Diese zähflüssige, braunschwarze Masse mit 45-50% Zuckergehalt ist dann nicht mehr ganz so gesund für die Hamsterzähne. Es ist natürlich auch eine Frage der Menge. Wenn z. B. in ansonsten hamstertauglichem Katzenfutter geringe Anteile (unter 1%) Melasse drin sind, ist das für einen Hamster nicht schädlich - Obst und Gemüse enthalten deutlich mehr als das.

Hier eine kleine Auflistung der typischen Hamster-Leckerlies:
  • Hamster-DropsHamsterdrops (in vielen Geschmacksrichtungen erhältlich, z. B.: Joghurt, Honig, Karotte, Schoko, usw.)
  • Hamster-WaffelHamsterwaffeln
  • Hamster-KekseHamstergebäck, Hamsterkekse
  • Hamsterkarottis und -grünis
  • Hamsterbrot
  • Hamsterkuchen
  • Nudeln, gekocht (ohne Soße)

Wichtige Hinweise

Der Hamster braucht auch Futter an dem er seine Zähne abnutzen kann z. B. Hundekekse.

Leckerlies nur in geringen Mengen verfüttern. Ein zu große Gabe kann zur Verfettung führen.

Weitere Hinweise, Tipps und Tricks

Tipps & Tricks

Leckerlies oder spezielles Nagerfutter kann in guten Futterfachhandlungen selbst abgepackt und abgewogen werden.

Speedy´s Hamster-Forum

Rotklee für Hamster?

Hallo, wir haben hier in unserem Garten recht viel Rotklee. Nundachte ich daran, dass man den Rotklee auch den Hamstern anbieten kann. Laut http://...

Dschungarisches Zwerghamster Futter?

Hallo liebe commi, ich habe mal eine frage ich habe mir über ebay Kleinanzeige von einer ehemaligen dschungaren Halterin fütter gekauft. Laut ihr h...

Gesunde Leckerlies...

Hallo, wir geben einmal pro Woche einem Esslöffel das Gelbe vom Ei in den Fressnapf um den Hamster Fell zu stärken und Richtig glänzend zu bekommen.

Jede Menge weitere Themen und
Beiträge rund um Hamster