Sie sind hier: Startseite - Tipps & Tricks - Anschaffung

Hinweise, Tipps und Tricks zur Anschaffung

Wichtige Hinweise

  • Ein Hamster ist kein Haustier für ein kleines Kind und auch größere Kinder sollten vor allem in der Anfangszeit immer einen Erwachsenen bei sich haben, wenn sie den Hamster aus seinem Heim holen, das verhindert unnötige Unfälle. Außerdem sind Hamster nachtaktive Tiere, die oft erst spät aus ihren Nestern kommen, dann sind kleine Kinder meist schon im Bett. Tagsüber braucht der Hamster ausreichend Ruhe und sollte wenn möglich nie geweckt werden.
  • Kinder unter 16 Jahren brauchen für den Hamsterkauf die Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten, das sind meistens die Eltern. Genehmigen die Eltern den Kauf eines Goldhamsters nicht, muss der Verkäufer das Tier zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten.
  • Bei der Anschaffung von zwei (oder mehreren) Hamstern, sollte man auch zusätzlich eine zweite Behausung (bzw. mehrere) bereitstellen, da es nicht sicher ist, ob sich alle Tiere, wenn sie älter werden, auch noch gut vertragen. Manchmal funktioniert dies bei Zwerghamster, wenn sie aus einem Wurf stammen und noch nie von einander getrennt waren. Mittelhamster sind grundsätzlich Einzelgänger und brauchen mit ca. 4-6 Wochen alle einie eigene Behausung.

Tipps & Tricks

  • Für die Haltung eines Hamsters in einer Mietwohnung ist keine ausdrückliche Genehmigung erforderlich.
  • Hat man sich dazu entschlossen, einen Hamster zu kaufen, sollte man sich auf jeden Fall vor dem Kauf eine geeignete Transportbox zulegen. Denn auf längeren Fahren, könnte der Hamster einen im Handel übliche Papierbox leicht durchnagen oder mit seinem Urin durchnässen. Diese Transportbox kann später auch noch weiter benutzt werden, z. B. wenn das Hamsterheim gereinigt wird oder das Tier mal zum Tierarzt muss.
  • Auch in Tierheimen werden Hamster angeboten. Diese sind zwar manchmal schon älter, werden aber immer noch handzahm, wenn man sich geduldig mit ihnen beschäftigt. Wer also einem älteren Hamster noch ein zu Hause bieten möchte, kann sich mal in einem Tierheim über Hamster erkundigen.
  • Beim Hamsterkauf sollte man sich immer genug Zeit lassen, um die Tiere genau beobachten zu können. Vor dem Kauf sollten Sie das Tier mindestens eine viertel Stunde beobachten, denn nur so kann man sicher sein, dass es nicht krank ist. Auch ist es ratsam den Hamsterkauf auf die Abendzeit zu legen (ab 17.00 Uhr), da die Tiere ja bekanntlich nachtaktiv sind und sie es gar nicht mögen, tagsüber geweckt zu werden. Allerdings werden Sie Zwerghamster auch untertags manchmal zu Gesicht bekommen.
  • Kaufen Sie ein Tier immer im Beisein von Zeugen, niemals alleine, so haben Sie für "mündliche Verträge und Nebenabreden" immer einen Zeugen.
  • Fragen Sie den Zoohändler doch erst einmal, ob Sie auch mehrere Tiere als Futtertiere bekommen können - evtl. sogar noch etwas etwas günstiger. So lässt sich dann sehr schnell herausfinden welche Haltungsmaßstäbe in dem Zooladen gesetzt werden.